Mikrocount Abklatschtest Keimindikator - Hygiene-Eigenkontrolle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Abklatschtest
Mit Mikrocount Abklatschtest - Keimindikatoren zur schnellen und sicheren Hygienekontrolle.

Mikrocount Hygienetest zur Eigenkonrolle kaufen Sie zur Umsetzung geltender Hygienerichtlinien und Qualitätssicherungskonzepte zur Produktions- und Personalhygiene sowie die routinemäßige Durchführung von Hygiene-Stufenkontrollen im Produktionsprozess und deren Ergebnisdokumentation.
Mikrocount Abklatschtest eignet sich zur Prozessüberwachung, Kontrolle von Roh- u. Fertigwaren sowie zur Kontrolle von Desinfektionsmaßnahmen (Oberflächendesinfektionen).

Mikrocount Abklatschtest schnell und einfach zur Eigenkontrolle

Ohne Vorbereitungszeit können Mikrocount Keimindikatoren mit dem Nährbodenträger Oberflächen, halbfeste Materialien und Flüssigkeiten untersucht werden. Spezielle Laboreinrichtungen zur  Prüfung sind nicht notwendig. Die Nährböden, welche mit 12,5 cm² der Größe von RODAC-Platten ensprechen, enthalten keine toxischen Bestandteile, die auf Produkte übertragbar wären. Zudem vereinfacht das  praktische Knickgelenk die Untersuchung von Oberflächen deutlich. Alle Mikrocount Abklatschtests sind mit einem Sechseck-Loch im  Deckel ausgestattet, welches zur Verlängerung durch einen beliebigen Stab genutzt werden kann.
Probenversand sowie aufwändige Laborarbeiten für Nährbodenzubereitung, Herstellen von Verdünnungsreihen und Auszählen der Kolonien entfallen, Sie benötigen kein speziell mikrobiologisch ausgebildetes Personal. Durch Vergleich mit einem Auswertungstableau lassen sich die Ergebnisse, welche innerhalb von 24 - 72 Stunden verfügbar sind, schnell und einfach mit Mikrocount ablesen.

Mikrocount Agar Keimindikatoren Einsatzbereiche sind vielfältig, ob als Hygienetest - Hygienekontrolle im Krankenhaus, Lebensmittelherstellende und –verarbeitende Betriebe sowie Küchen und Großküchen (z.B. im Gesundheitswesen), Kosmetikindustrie, Pharmazeutische Industrie, Labore und Institute, Metallverarbeitende und verwandte Industrie, Farbenindustrie, Papier- und Beschichtungsindustrie, Textilindustrie, Wasserbehandlung, Haushaltsindustrie, Chemisch/Technische Industrie sowie geeignet für Prüfungen gemäß DIN 55 997.   

Mikrocount Keimindikatoren im Überblick

Mikrocount TPC zur Bestimmung der Gesamtkeimzahl.
Dieser Nährboden gestattet das Wachstum der am häufigsten vorkommenden Bakterien, Hefen und Pilze. Der Agar enthält Lecithin und Tween zur
Neutralisierung eventuell vorhandener Rückstände von Desinfektionsmitteln mit kationischen Wirkstoffen.

Mikrocount duo zur kombinierten Bestimmung der Gesamtkeimzahl sowie von Hefen und Schimmelpilzen wird zur mikrobiologischen Überwachung von Oberflächen verwendet und inaktiviert dabei eventuell vorhandene Rückstände von Desinfektionsmitteln.

Mikrocount TPC/E Nährböden dienen der kombinierten Ermittlung der Gesamtkeimzahl und zum Nachweis von Enterobakterien im Rahmen der mikrobiologischen
Überwachung von Oberflächen und inaktivieren dabei eventuell vorhandene Rückstände von Desinfektionsmitteln. Besonders für mikrobiologische Unter-
suchungen von Spülmaschinen geeignet.

Zur Bebrütung von Mikrocount Keimindikatorproben wird ein Brutschrank empfohlen. Der Kleinbutschrank ist kompakt und ausreichend für nahezu jedes Labor oder jede Fertigungsstätte. Er bietet Platz für bis zu 18 Mikrocount Agar Abklatschtests. Die durchsichtige Tür ermöglicht den Blick auf den  Inhalt des Brutschranks, ohne die Proben bewegen zu müssen. Die Temperatur ist regulierbar und durch den Hersteller auf gleichbleibende, optimale 30°C Grad voreingestellt, der mögliche Temperaturbereich ist 25 - 45°C.
Ergebnisse über Bakterien sind nach 24 bis 48  Stunden bereits verfügbar. Die Bestimmung von Hefen und Schimmelpilzen  dauert geringfügig länger (72 Stunden).
Anwendung der Mikrocount Agar Abklatschtests

Mikrocount Abklatsch für Flächen und feste Proben
Beide Seiten des Nährbodenträgers werden ca. 5 Sek. auf die Oberfläche gedrückt, ohne den Agar mit den Händen zu berühren. Das Knickgelenk des Agarträgers bietet einen zusätzlichen Komfort.

Mikrocount Abstrich
Durch Verwendung eines sterilen,  angefeuchteten Tupfers können Proben von schwer zugänglichen Stellen  oder hochviskosen Flüssigkeiten entnommen werden. Der Tupfer wird  anschließend auf dem Agar des Nährbodenträgers abgestrichen und so eine  Übertragung der zu kultivierenden Mikroorganismen erzielt.

Mikrocount Eintauchen
Der Nährboden wird für einige Sekunden in die zu testende Flüssigkeit eingetaucht. Überschüssige Flüssigkeit vom Nährbodenträger abrinnen lassen, um einen sicheren Transport des Nährbodenträgers zu gewährleisten.

Mikrocount Bebrütung - Inkubation bei geschlossenen Röhrchen
  • mikrocount TPC: 24 - 48h bei 27±2° C
  • mikrocount TPC/E: 24 - 48h bei 27±2°C
  • mikrocount duo: 24 - 48h bei 27±2 °C (Nachweis von Hefen und Pilzen bis zu 4 Tage bei 27±2 °C)


Auswertung von Mikrocount Agar Abklatschtests zur Eigenkontrolle
            
Die Bestimmung der Koloniedichte erfolgt einfach und problemlos über den Vergleich mit den nachstehenden Abbildungen. Führen Sie die Auswertung vorzugsweise bei geschlossenem Trägergefäß  durch, um einen Kontakt mit den Mikroorganismen zu vermeiden.
Der Mikrocount Agar für die Ermittlung der Gesamtkeimzahl Bakterien ist  mit einem Agar versehen, der das Wachstum der häufigsten  Mikroorganismen ermöglicht. Die Mehrzahl der Bakterien wächst zu roten  Kolonien aus. Ein Wachstum farbloser Kolonien ist ebenfalls möglich,  diese müssen ebenfalls mit berücksichtigt werden.Es ist ratsam, die  Ergebnisse sowohl nach einem als auch nach zwei bis drei Tagen  abzulesen. Wenn die Probe schwärmende Proteus-Spezien oder  Bazillus-Arten enthält, sind die Ergebnisse nach dem ersten Tag besser  ablesbar.
Andererseits kommen manchmal langsam wachsende Bakterien vor, die am ersten Tag noch kein  sichtbares Wachstum zeigen.
Die Detektionsgrenze dieses Agars liegt bei ca. >100 KBE*/ml.
Somit  sind die Nährböden für die Gesamtkeimzahl Bakterien auch zur  Hygienekontrolle von Produkten mit hohen hygienischen Anforderungen  geeignet.
Auf dem pinken Rose-Bengal-Agar der mikrocount duo Keimindikatoren ist sowohl ein reiner Schimmelpilz- oder Hefenbewuchs möglich, als auch ein Mischbewuchs von Hefen und Schimmelpilzen.
Für eine lückenlose Dokumentation sind die zwei Agarflächen der Mikrocount Keimindikatoren mit Nummern versehen, zudem ist auf den  Kunststoffröhrchen die Zusammensetzung des jeweiligen Nährbodenträgers  vermerkt. Die Bestimmung der Gesamtkeimzahl Bakterien mit den TPC/E und  combi Keimindikatoren erfolgt über das Auswertungstableau Mikrocount TPC.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü